Merkpunkte mit „Google My Maps“

Ein echter Mehrwert bietet mir seit einiger Zeit Google My Maps, eine Entdeckung die mir einige Arbeit abgenommen hat und mein Leben ein klein bisschen einfacher macht.

1705_1_google_mymaps

Beispiele für den Einsatz und kleine Anleitung…

 

  • So habe ich in z.B. meine „Restaurant-Liste Luzern“ (s. Beispiel) in digitaler Form immer mit dabei. Ein Link an meine Freunde und Kollegen lässt sie daran teilhaben.
    https://drive.google.com/open?id=1eTCADEAXN4IM2FVYl_7CIJ5J5Yc&usp=sharing
  • Meine NY-Ferien plane ich mit einer eigens dafür erstellen Liste mit möglichen Ausflugszielen, Restaurants, Hotels und individuellen Ausgehtipps welche ich vorgängig zusammenstelle und danach jederzeit zur Hand habe.
  • Die Standorte einer Firma kann ich auf einer Karte übersichtlich darstellen – mit einem von unzähligen Symbolen oder benutzerdefiniertem Symbol (Logo)! Die Karte kann ich anschliessend in eine Webseite einbetten.

1705_5_google_mymaps_teilen

Freigabe

Es ist dem Inhaber jeder einzelnen Karte in My Map überlassen, wer Zugriff auf die jeweilige Karte hat. So kann diese öffentlich, per Link an interessierte Personen verschickt oder nur für bestimmte Personen (privat) freigegeben werden. Zudem kann ich weitere Personen dazu einladen, die Liste zu bearbeiten (Admin) oder entsprechende Leserechte erteilen.

1705_3_google_mymaps_linkfreigabe

Vorgehen

  • beim persönlichen Google Konto anmelden
  • zu Google Maps wechseln (Menü oben rechts)
  • Menü oben link in Google Maps aufrufen
  • „Karten“ anwählen
  • „Karte erstellen“ links unten anwählen und Ebenen und Orte suchen/speichern/beschreiben/mit Symbolen und Farben versehen

1705_2_google_edit_mymaps

1705_4_google_mymaps_symbole

Fazit
Ausprobieren lohnt sich! Teilen auch.